NetZero2040

Österreichische Vorreiter-Industriebetriebe am Weg zur Klimaneutralität 2040

 

Das NetZero2040 Projekt ist eine geplante Initiative des Klima- und Energiefonds, die es sich zum Ziel macht Klimaneutralität in der österreichischen Industrie bis 2040 zu erreichen. Dieses Ziel soll erreicht werden, indem österreichische Frontrunner-Industriebetriebe in den Mittelpunkt gestellt werden und anhand der definierten Maßnahmen zur Erreichung der Klimaneutralität eine Beispielwirkung für die anderen Industriebetriebe Österreichs darstellen. Die teilnehmenden Industriebetriebe bekennen sich zur CO2-Neutralität im Jahr 2040 und meistern die damit verbundenen Herausforderungen durch innovative Schlüsseltechnologien „Made in Austria“. Bei der Ausrichtung der Unternehmensstrategie sowie der Erstellung einer geeigneten Roadmap, unterstützen die Projektpartner dieser Initiative die teilnehmenden Unternehmen durch ihre Expertise im Bereich der industriellen Dekarbonisierung.

Innerhalb dieses Projekts werden vom Lehrstuhl für Energieverbundtechnik folgende Aufgaben übernommen:

  • Unterstützung der teilnehmenden Industriebetriebe zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2040 durch Expertise aus diversen Vorprojekten, wie z.B. NEFI und Dissemination über vorhandene Netzwerke.  

 

Projektlaufzeit:  01.12.2019 – 30.06.2021

Projektpartner: Energieinstitut an der JKU Linz, AIT, AEE Intec

     

Fördergeber: Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert.

 

         

 

Öffnungszeiten

Mo-Do 09:00-15:00
        Fr 09:00-12:00