Am 10. März 2023 fand am Lehrstuhl für Energieverbundtechnik der dritte InfraTrans 2040 - Workshop statt. Das Projekt ist für den österreichischen integrierten Netzinfrastrukturplan von Relevanz und die Integration der Stakeholder in diesem Projekt stellt einen wichtigen Teil dar.

An was wird im InfraTrans 2040 - Projekt geforscht?

Das Vorhaben ist es, Modelle für 2030 und 2040 zu generieren und Bottlenecks der Energieinfrastruktur zu identifizieren. Die Workshops dienen zur konstruktiven Diskussion über Lösungsmöglichkeiten mit den Stakeholdern. Folglich arbeiten unsere Forscher:innen am Beheben dieser Bottlenecks auf Basis des Feedbacks der Stakeholder. Ein neues Startnetz für 2040 wird dadurch gegeben und der Prozess wird wiederholt.

Das Projekt hat Relevanz für den österreichischen integrierten Netzinfrastrukturplan. Unter anderem waren APG, E-Control, Kärnten Netz, Austrian Gas Grid Management, EVN und BMK Teil dieses Workshops.

 

Öffnungszeiten

Di-Mi 09:00-11:00