Aktuelles

Unsere EVT-Expert:innen waren auch heuer wieder auf der EnInnov 2024 (18. Symposium Energieinnovation 2024) auf der TU Graz vom 14.-16. Februar 2024 vertreten. Vanessa Zawodnik, Josef Steinegger und Susanne Hochmeister durften spannende und interessante Einblicke aus ihren Forschungsarbeiten geben. Das Highlight: Susanne Hochmeister wurde mit dem Young Author Award ausgezeichnet.

Vanessa Zawodnik in der Session Industrielle Flexibilisierung sprach zum Thema Strategische Flexibilität im Fokus: Eine qualitative Analyse energieintensiver Industriestandorte in Österreich. Dabei wurde aufgezeigt, dass eine systematische Bewertung industrieller Flexibilitäten schwierig ist, da sich die unterschiedlichen Industriestandorte, auch innerhalb eines Sektors, stark unterscheiden. Trotzdem kann die Industrie, als einer der größten Energieverbraucher in Österreich einen Beitrag zur Flexibilisierung des Energiesystems leisten. In Hinblick auf die zwei untersuchten Use-Cases im NEFI Projekt DSM_OPT wurden mehrere Flexibilitätspotenziale unter Nutzung von Demand Side Management identifiziert.

In der Session Regionale/Lokale Wärmeversorgung behandelte Josef Steinegger das Thema Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wärmeversorgung: Das Heat Highway Projekt mit Bezug auf Graz. Es wurde aufgezeigt, dass ein bahnbrechendes Vorhaben die Zukunft der Fernwärmeerzeugung im Großraum Graz maßgeblich verändern könnte. Josef Steinegger gewährte einen interessanten Einblick in das Potenzial des Projekts "Heat Highway". Die ersten Ergebnisse: Durch eine überregionale Fernwärmeleitung könnten nicht nur erneuerbare Energiequellen, sondern auch industrielle Abwärmequellen genutzt werden, um den Großraum Graz nahezu vollständig mit nachhaltiger Fernwärme zu versorgen. Neben der drastischen Reduzierung von CO2-Emissionen würde eine verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien die Wärmeversorgungssicherheit der Region erheblich erhöhen.

Zum Thema Carbon Management für ein klimaneutrales Österreich wurden interessante Einblicke von Susanne Hochmeister gezeigt. Es wurde das Potenzial von CCU- und CCS-Aktivitäten für die langfristigen Klimaziele Österreichs beurteilt, um geeignete Carbon Management Strategien zu identifizieren. Mit diesem spannenden Einblick wurde Susanne Hochmeister mit dem Preis Young Author Award ausgezeichnet. Wir gratulieren an dieser Stelle herzlichst!

 

v.l.n.r. Josef Steinegger, Thomas Vouk, Stefan Wallner, David Banasiak, Vanessa Zawodnik, Prof. Thomas Kienberger, Susanne Hochmeister, Lisa Kühberger

 

Susanne Hochmeister

 

Josef Steinegger

 

Öffnungszeiten

Di-Mi 09:00-11:00